#09 - Radeln im Winter. Alles eine Frage des Standpunkts.

SATTELFEST. Der Podcast von Steiermark Radmobil

Josef, Kristina und Thomas
Josef, Kristina und Thomas© Alexander Stegisch / soSTEGISCH

Kurz vor den Feiertagen haben wir noch eine neue Folge unseres Podcasts für euch. Dieses Mal machen wir keinen Ausflug in einen steirischen Bezirk, sondern haben uns zwei Gäste ins Studio geholt: Thomas Pucher und Josef Bartmann. Mit ihnen diskutieren wir über das Pro und Contra vom Radfahren im Winter, die Bedeutung von sanfter Mobilität und die Radinfrastruktur in Graz.

Für Josef ist sein Fahrrad die erste Wahl beim Weg zur Arbeit. Er fährt bei fast jedem Wetter und das tagtäglich. Als leidenschaftlicher Radfahrer kennt er die Gefahren im Straßenverkehr und spart nicht mit Kritik an den AutofahrerInnen.

Thomas bewältigt seine alltäglichen Wege am liebsten mit dem Auto oder seiner Vespa. Für ihn steht der Komfort dabei klar im Vordergrund. Er ist ein kritischer Teilnehmer im Straßenverkehr und vor allem bei schlechten Witterungsverhältnissen hat er kein Verständnis für Leute, die sich aufs Rad schwingen.

Herausgekommen ist ein versöhnliches und respektvolles Gespräch, trotz der zum Teil sehr verschiedenen Standpunkte. Damit wünschen wir euch schon mal frohe Weihnachten und ein paar erholsame Tage!

Besucht uns auch auf  Facebook und  Instagram.

Produziert von  soSTEGISCH. Agentur für irgendwas mit Medien.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).