Radausbau in Graz schreitet voran

Land und Stadt investieren 2022 rund 10 Millionen Euro

Vizebürgermeisterin Judith Schwentner und LH-Stv. Anton Lang. © Land Steiermark/Resch
Vizebürgermeisterin Judith Schwentner und LH-Stv. Anton Lang.
© Land Steiermark/Resch

In Zusammenarbeit haben das Land Steiermark und die Stadt Graz gemeinsam den „Masterplan - Radoffensive Graz 2030" entwickelt. Insgesamt investieren Land und Stadt bis 2030 dadurch 100 Millionen Euro in den Ausbau der Radinfrastruktur. Seit der Präsentation des Masterplans hat sich speziell im Bereich der Detail- und Ausführungsplanung viel getan, weshalb nun weitere Maßnahmen zur Umsetzung kommen.

Die Projekte und Maßnahmen in diesem Jahr verteilen sich nahezu auf das gesamte Stadtgebiet und beinhalten sowohl den Ausbau als auch den Neubau von Geh- und Radwegen und Markierungsarbeiten. Außerdem werden weitere Ausführungsplanungen und Grundeinlösen vorgenommen, die für weitere Projekte einen sehr wichtigen Schritt in Richtung Baustart darstellen. Zudem wird in Beleuchtungen, Ampelanlagen, Verkehrszeichen, Begrünungen und Wildschutzvorrichtungen investiert. Dafür stehen rund zehn Millionen Euro in diesem Jahr zur Verfügung.

Alle Projekte werden zu gleichen Teilen vom Land Steiermark und der Stadt Graz finanziert und in kooperativen Prozessen mit der Stadt geplant.

„Wir setzen unsere erfolgreiche Radverkehrsstrategie Schritt für Schritt um und investieren als Land Steiermark in diesem Jahr rund fünf Millionen Euro in den Ausbau der Radinfrastruktur in Graz. Damit setzen wir konkrete Maßnahmen, die die Bedingungen für Radfahrerinnen und Radfahrer in der Stadt wesentlich verbessern. Auch außerhalb von Graz arbeiten wir weiterhin mit Hochdruck am Ausbau des Alltagsradverkehrs. Gemeinsam mit unseren Städten und Gemeinden leisten wir damit einen wesentlichen Beitrag für mehr Klimaschutz und schaffen attraktive Möglichkeiten für die Steirerinnen und Steirer", sagt Landeshauptmann-Stv. Anton Lang.

Insgesamt befinden sich in der gesamten Steiermark derzeit 24 Großprojekte mit einem Gesamtvolumen von rund 280 Millionen Euro in Planung oder Umsetzung.

Vizebürgermeisterin Judith Schwentner: „Um dem Ruf von Graz als Fahrradstadt gerecht zu bleiben, werden in den nächsten zehn Jahren gemeinsam mit dem Land Steiermark umfassende Projekte realisiert. Das beginnt mit neuen Planungsgrundsätzen und einer Wertehaltung, die die aktive Mobilität klar bevorzugt. Im Sinne der Neuverteilung des öffentlichen Raums und der Konfliktvermeidung arbeiten Land und Stadt gemeinsam an der Radoffensive. Dies wird künftig auch aktiv kommuniziert - Stichwort Roadshows - und mit Beteiligung der Bevölkerung umgesetzt. Mit der Radoffensive 2030 attraktiveren wir außerdem den öffentlichen Raum durch die Schaffung von Verweilzonen und Grünräumen. So kommen wir meinem politischen Ziel und Versprechen, Graz lebenswerter und nachhaltiger zu gestalten, einen großen Schritt näher - darüber freue ich mich sehr!"

 Aktuelle Projekte und Vorhaben

11. Mai 20222

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).